Online Poker | GGPoker: Kein Goldring, aber viele Erfolge für die DACHs

Online Poker | GGPoker: DACHs schwimmen weiter auf der WSOPC Erfolgswelle

Goldring konnten die DACHs beim WSOP Spring Circuit auf GGPoker gestern keine holen, bei den Side Events wurde aber wieder geglänzt.

Von den 389 Entries gingen gestern noch neun Spieler ins Finale beim $10.350 Super Million$ Event # 2. Pablo Silva war klarer Chipleader vor nettley, auch Christopher Frank war mit dabei. Die beiden „Österreicher“ trafen dann auch aufeinander – Christopher mit und nettley mit . Das Board schickte Christopher mit Platz 7 für $153.048 vom Tisch. Nettley schaffte es auf Rang 3, mit gegen von Conor Beresford war für ihn auf dem Board Feierabend. $432.888 gab es als Preisgeld. Mit einer hauchdünnen Führung ging Pablo Silva ins Heads-up gegen Conor Beresford, am Ende sollte aber Beresford über den Sieg und $728.028 jubeln, Silva blieben $561.386 zum Trost.

 

 

Ein weiteres Ring Event wurde gestern gestartet, nämlich das $800 PLO. Mit 838 Entries wurde die $500.000 Preisgeldgarantie locker übertroffen, noch zwölf Spieler können auf die Siegprämie von $100.506 hoffen. Ein Österreicher ist noch dabei, Karl Schedlberger liegt auf Rang 7, wenn es heute Abend ins Finale geht. Joachim Haraldstadt ist der Chipleader vor Ben Wilinofsky.

Die Side Events sorgten gestern wieder für ein volles Programm und die DACHs konnten dabei erneut groß aufspielen. Teisha  sicherte sich das $84 Bounty Warm-up für $6.264 inkl. $3.714, Yrel is Life war beim $88 Crazy Eights für $8.744 erfolgreich. Samy89 kam dabei auf Rang 3 und kassierte $6.338.

Der Ungar Andras Nemeth verhinderte einen deutschen Doppelsieg beim $888 Crazy Eights. Ole Schemion wurde Runner-up für $19.857, Jakob „lechayim“ Miegel nahm $14.891 für Platz 3 mit. Für Jakob gab es auch gestern wieder einige Final Table Platzierungen. Beim $315 Bounty King Circuit schrammte er am Sieg vorbei, Platz 2 zahlte $7.363 inkl. $862, beim $500 Tuesday Saver gab es noch $5.441 für Platz 4.

Tom „Mr_DAX“ Fuchs setzte sich beim $525 Bounty Hunters HR durch und kassierte hier $38.341 inkl. $23.534, C3H5N3O6 konnte $6.403 inkl. $2.960 für Platz 8 mitnehmen. imtheTiger verpasste den Sieg beim $52,50 PLO Bounty und tröstete sich mit $2.098 inkl. $890 über Platz 2 hinweg.  pedrinhoOo war beim $525 Fifty Stack HR erfolgreich und konnte sich über $13.365 freuen, Memukul nahm $4.338 für Platz 5 mit.  Christopher Frank wurde beim $1.050 PLO Main Event HR Runner-up für $15.687, Ronny Kaiser belegte beim $5.250 PLO Super HR Bounty Rang 3 für $18.932 inkl. $7.187.

Das teuerste NLH Turnier war gestern das $5.250 Deepstack Super HR, hier war Niklas Astedt gegen Wiktor Malinowski erfolgreich und kassierte $47.335.

Pandy91 setzte sich beim $77 Lucky Sevens Superstack durch und konnte sich über $8.559 freuen, TNT1901 verpasste den $52,50 Bounty Special Sieg und kassierte $2.022 inkl. $211 für Rang 2. Auch positiv92 verpasste den Sieg beim $210 Tuesday Heater, Platz 2 zahlte hier $5.629 inkl. $1.707. Markus Prinz musste sich beim $500 Tuesday Saver auch im Heads-up geschlagen geben, Platz 2 bescherte ihm $10.408.

Meldet Euch jetzt bei GGPoker an und holt Euch € 85 an kostenlosen Tickets oder 100 %  Einzahlungsbonus bis maximal € 500!

WSOP Spring Circuit
Datum: 24. März – 17. April
Ring Events: 18
GTD: $100.000.000 inkl. Side Events
Kompletter Turnierplan –>> click

Die Ergebnisse vom 29. März:

.

Author: Ian Fox