Live Poker | Luxon Pay MPP: Daniel Rezaei mit starken Main Event Start@ Merit Royal Diamond

Live Poker | Luxon Pay MPP: Daniel Rezaei mit starken Main Event Start@ Merit Royal Diamond

Das $5.300 Main Event der  Luxon Pay Mediterranean Poker Party im Merit Royal Diamond Hotel & Casino auf Zypern hat begonnen. Der erste Flight ist gespielt und Daniel Rezaei eroberte Rang 2 im Chipcount.

Seit dem 19. August wird im neuen Pokerroom im ebenso neuen Merit Royal Diamond Hotel gespielt und viele Bekannte gaben sich schon die Ehre. Die Preisgeldgarantien konnten knapp geknackt werden, oder zumindest waren es keine großen Overlays. Ambitioniert ist die $5.000.000 Preisgeldgarantie beim $5.300 Main Event aber auf jeden Fall. Insgesamt gibt es drei Flights, die Late Reg ist aber noch an Tag 2 für vier Levels offen. Mit 100.000 Chips und 60 Minuten Levels geht es jeweils in die Flights, acht Levels gilt es zu absolvieren. Der Sieger wird am 3. September gekürt.

Gestern ging es eben in Tag 1A, der 114 Spieler an die Tische lockte, 18 Mal wurde die Re-Entry Option genutzt. Niall Farrell oder Steve O’Dwyer waren unter denjenigen, die zumindest einmal an Tag 1A Feierabend hatten. Nach acht Levels waren von den 132 Entries noch 71 Spieler übrig, die Führung holte sich Denis Vitchenko mit 538.500 Chips. Dahinter liegt Daniel Rezaei als bester Österreicher mit 516.500 Chips, auch Sören Vohrs (291.000) und Alex Tkatschew (220.000) kamen gut durch den Heat. Akin Tuna liegt mit 81.000 Chips weiter zurück, auch Weltmeister Espen Jorstad, der sich gestern mit Anschuldigungen wegen eines offenbar nicht gemachten Swaps auseinander setzten musste, konnte 95.000 Chips eintüten.

Heute folgt Tag 1B, morgen dann der dritte und letzte Heat. Die Coverage zum Event gibt es auf pokernews.com, alles Wichtige zum Festival auf mediterraneanpokerparty.com.

Chip Counts 1A:

Rang
Name
Nation
Chip Count

1
Denis Vitchenko
RU
538.500

2
Daniel Rezaei
AT
516.500

3
Mehdi Chaoui
FR
498.500

4
Alexandre Vuilleumier
CH
495.500

5
Chakib M’hiri
TN
395.500

6
Charbel Ibrahim
LB
391.000

7
Eduard Bargsegyan
RU
373.000

8
Luca Stenavato
IT
348.500

9
Giovanni Giudice
IT
346.500

10
Ondrej Drozd
CZ
325.500

11
Juan Jose Membreno Orellana
PA
304.500

12
Pedro Garagnani
BR
295.000

13
Soren Vohrs
AT
291.000

14
Simon Higgins
GB
284.000

15
Garik Tamasian
RU
272.000

16
Yuriy Zakharov
RU
270.000

17
Joseph Haddad
AE
259.000

18
Nikita Kuznetcov
RU
258.500

19
Siarhei Chudapal
BY
250.000

20
Nikita Kuznetsov
RU
238.500

21
Bahram Chobineh
IR
238.000

22
Fausto Tantillo
IT
222.500

23
Alexander Tkatschew
AT
220.000

24
Artur Martirosian
RU
209.500

25
Andrea Ricci
IT
207.000

26
Francis Cruz Pena
DO
188.500

27
Maher Nouira
TN
187.000

28
Sabrin Habtemichael
CZ
187.000

29
Florian Duta
RO
184.000

30
Viacheslav Pak
KZ
179.000

31
Aleksei Petrov
RU
175.000

32
Nikita Kalinin
RU
158.500

33
Alper Cankurtaranli
TR
157.000

34
Jason Wheeler
US
151.000

35
Mikhail Zavoloka
RU
150.000

36
Carlo Savinelli
IT
146.500

37
Cagdas Cubukcu
TR
146.000

38
Milos Petakovic
RS
145.500

39
Dmitrii Kuzin
RU
143.500

40
Pavlo Veksler
UA
142.000

41
Silma Macalou
FR
138.000

42
Ivan Vasilev
RU
136.000

43
Jeffrey Comier
CA
135.500

44
Shalev Halfa
IL
127.500

45
Naryman Yaghmaei
IR
126.000

46
Gytis Lazauninkas
LT
121.000

47
Alexey Losev
RU
120.500

48
Vadzim Godzdanker
BY
119.000

49
Ryan Yu
CA
118.500

50
Luc Bindel
FR
113.500

51
Koray Korkmaz
TR
112.500

52
Ercan Hasan
TR
112.500

53
Tugce Hursoz
TR
110.000

54
Jonas Plaar
ES
103.000

55
Motokatsu Uhara
JP
102.000

56
Espen Jorstad
NO
95.000

57
Mohamad El-Sayed
LB
88.500

58
Ruslan Galiullin
RU
88.000

59
Phillip Nagy
US
87.000

60
Akin Tuna
TR
81.000

61
Yuri Brechalov
RU
73.500

62
Mikolaj Zawadzki
PL
72.500

63
Igor Romanov
RU
72.000

64
Aziz Efe
TR
63.000

65
Maxim Lykov
RU
58.500

66
Ilia Gulevich
BY
49.500

67
Scott Wellenbach
CA
46.500

68
Joel Gola
US
39.000

69
Damir Zhurgalin
RU
32.500

70
Aleksandr Kirichenko
RU
32.500

71
Dauren Zhaparov
KZ
26.500

 

.

Author: Ian Fox